auslegung

Auslegung

Wir unterstützen Planer, Architekten und ausführende Unternehmen bei der verfahrenstechnischen, präzisen Auslegung von Wasseraufbereitungsanlagen für die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche.

Auslegungsgrundlagen sind qualitative und quantitative Anforderungen an das bereitzustellende Wasser, die anerkannten Regeln der Technik, Richtlinien und Normen sowie entsprechende lokale Bedingungen und persönliche Vorstellungen der Kunden. All diese Kriterien werden in die Planung mit einbezogen.
Das ist die Basis für eine wirtschaftlich tragbare und funktionale Anlage, die störungsfrei und kostengünstig ihre Arbeit leistet und damit die Verbraucher überzeugt.


Bei uns in der Gegend herrscht sehr kalkhaltiges Wasser. Irgendwann wurde es durch krustenartige Verhärtungen am Wasserhahn oder Kalkablagerungen an den Duschwänden nicht nur ein optisches Problem, sondern auch ein technisches. Im Frühjahr diesen Jahres fiel deshalb die Entscheidung für eine Wasserenthärtungsanlage. Aber welche? Anhand einer sehr umfangreichen computergestützten Auslegung, in der beispielsweise der Verbrauch der Wassermenge unseres Haushaltes wie auch die lokalen Gegebenheiten, unsere Bedarfssituation und Kostenfaktoren in Betracht gezogen wurden, konnte uns die Firma Pfaff eine Empfehlung für eine Anlage geben, die genau die richtige für unseren Zwei-Personen-Haushalt ist.